Unsere Favoriten 10 Ideen für feines Fingerfood

Steht eine Einladung an? Mit unseren Lieblingsrezepten zaubern Sie im Nu einen reichhaltigen Apéro auf den Tisch. Wir wünschen guten Appetit und ein schönes Wochenende!
Dattel-Käse-Mousse-Crostini nach Hiltl
© Foto: Nadia Neuhaus

Dattel-Käse-Mousse-Crostini von Hiltl. Dieses und weitere Rezepte finden Sie in unserem Gartenparty-Booklet, einer Beilage unserer Mai-Ausgabe. Styling: Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner von Nom Nom.

Speckfrüchte
Getrocknete, entsteinte Aprikosen, Datteln oder Pflaumen mit jeweils einer Speckscheibe umwickeln, mit einem Zahnstocher fixieren und einige Minuten in den Ofen schieben, bis der Speck schön knusprig ist. En Guete!
Annie Wehrli, Grafikerin

Süsskartoffel-Chips mit Wasabi-Dip
Süsskartoffeln waschen und schälen und dann in hauchdünne Scheiben schneiden oder besser noch hobeln. Sonnenblumenöl in einen Topf geben und heiss werden lassen, bis es fast kocht (alternativ eine Friteuse verwenden). Süsskartoffelscheiben einzeln und behutsam ins Ölbad legen, warten bis sich die Scheiben bräunlich färben und dann mit einer Kelle abschöpfen. Die Chips zum Auskühlen aufs Kuchenpapier legen und, so lange sie noch heiss, sind mit einer guten Prise Salz bestreuen.
Für den Dip Crème fraîche mit Wasabi-Paste mischen – je nach Belieben milder oder schärfer.
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Blätterteiggebäck
Einen rechteckigen Blätterteig auf einem Blech auslegen und in kleine Quadrate einschneiden. Danach nach Belieben mit etwas Speck, Walnüssen oder Anchovis belegen und bei 200 Grad in den Ofen schieben. Nach ein paar Minuten rausnehmen und lauwarm geniessen.
Nina Rinderknecht, Freie Redaktorin

Birne-Gorgonzola-Crostini mit Honig
Ein (Vollkorn)Baguette in dünne Scheiben schneiden und diese toasten oder rösten. Gorgonzola in einer Schüssel glattrühren, wer mag, kann noch zerhackte Baumnüsse dazumischen. Birne entkernen und der Länge nach in Scheiben schneiden. Die gerösteten Brote mit dem Käse bestreichen, ein bis zwei Stücken Birne drauflegen und mit etwas Honig beträufeln. Nicht nur super easy, sondern auch himmlisch lecker, versprochen!
Laura Scholz, Digital Director

 

Basil Flatbread
Bubi-einfach und unglaublich fein! Das Rezept zum knusprigen Fladenbrot mit Basilikum gibts bei Fräulein Gaus aka «Fork and Flower» – hier, um genau zu sein.
forkandflower.com
Kristin Müller, Moderedaktorin

Lachswürfel mit Limetten-, Koreander- und Ingwerdressing
Das Lachsfilet in etwa 2 cm grosse Würfel schneiden. Jeden Würfel mit einem Dressing aus Limettensaft, frischem Ingwer, Sojasauce, Koreander, Chili, Salz und Pfeffer bestreichen und bei ca. 140 Grad im Backofen etwa 8 bis 10 Minuten backen – der Lachs soll innen noch rosa sein. Danach den Lachs auf hübschen Antipasti-Tellerchen anrichten und lauwarm servieren.
Susanne Märki, Bildredaktion

Salzmandeln
Ein einfaches und schnelles Rezept, aufgeschnappt eines nachmittags in der Kronenhalle-Bar. Geschälte Mandeln kaufen, mit wenig Wasser befeuchten und Meersalz dazugeben. In einem Ziploc-Beutel das Ganze gut schütteln. Auf einem Blech verteilen und je nach Ofen, mit Wenden, bei um die 200 Grad ca. 10 Minuten rösten.
Richard Widmer, Fashion Director

Crackers mit Avocado und Radieschen
Gilt es, schnell etwas Feines aufzutischen, um beim Apéro zu «bödelen», bestreiche ich gern ein paar Crackers mit Philadelphia, belege sie mit je einem kleinen Stück Avocado und einer Scheibe Radieschen, betreufle die Avocado mit etwas Zitrone und gebe ein wenig Fleur de Sel auf die Radieschenscheibe. Sieht farblich hübsch aus und ist schnell gemacht. Der Belag lässt sich natürlich je nach Jahreszeit abändern, im Frühling zum Beispiel mit Kresse ersetzen.
Nina Huber, Redaktorin

Chips'n'Guac
Für mich nach Jahren noch unschlagbar: Tortilla-Chips und Guacamole. Dafür Avocados zermanschen, Zitronen- oder Limettensaft darüber träufeln, Naturejoghurt (auch gut: Hüttenkäse) untermischen und mit der Guacamole-Mischung von Old El Paso würzen. 
Charlotte Fischli, Moderedaktorin

Dattel-Käse-Mousse-Crostini (siehe Bild)
Baguettescheiben mit Olivenöl beträufeln und im Ofen etwa 10 Minuten backen. Von einem Brie die Rinde wegschneiden, klein würfeln und mit Frischkäse sowie klein gewürfelten Datteln vermischen. Chili, Zwiebeln und Sultaninen hacken, frischen Ingwer reiben und mit Salz, Rohrzucker, Zitronensaft, Kreuzkümmel und Tomatenpüree vermischen. Alles mit dem Dattel-Käse-Mousse vermischen und auf die gebackenen Crostini verteilen.
Dieses Rezept von Hiltl finden Sie neben vielen weiteren in unserem Gartenparty-Booklet, das gratis mit der Mai-Ausgabe der Style erscheint.
Ab 14. April am Kiosk.

 

Auch interessant