Unsere Favoriten Die schönsten Wohnaccessoires des Moments

Die Tage werden kürzer und wir verbringen wieder mehr Zeit in unseren trauten vier Wänden. Wie schön! Vor allem aufgefrischt mit unseren neuen Lieblingsaccessoires.
Frotteewäsche Zumikon
© Atelier Pfister

Die neue Frotteewäsche-Linie «Zumikon» von Alfredo Häberli ist bei Atelier Pfister erhältlich.

Vasen
Die einfachen Zylinder- oder Kugelvasen aus Glas von Interio fülle ich dicht mit Blumen. Verteilt oder auch nebeneinander hole ich mir so Farben ins Haus.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Schlafzimmerlampe (customized)
Seit ich dieses Bild hier auf Pinterest gesehen habe, will ich genau so eine Lampe. Alle Zutaten dafür finde ich bei Konigs – sprich super lange Kabel, special Glühbirnen und die Fassungen dazu.
Rahel Zingg, Volontärin

Schlafzimmerlampe (nicht customized)
Bei mir war’s nicht Pinterest, sondern Instagram, und die Quelle war zum Glück vertagged: Bloomingville. Die kleine Tischlampe mit Messingfuss und rundem Schirm würde sich ganz hervorragend auf der Kommode neben meinem Bett machen. Höchstwahrscheinlich wandert sie demnächst bei Galaxus in meinen Warenkorb.
Laura Scholz, Digital Director

Frotteewäsche
Ganz neu in der Kollektion von Atelier Pfister gibt es die schöne Frotteewäsche Zumikon, deren Muster an Wasserperlen erinnert. Das Design stammt vom Schweizer Alfredo Häberli. In Blau würden sich diese Hand- und Badetücher wunderbar machen in unserem weissen Bad. Kommt definitiv auf meine Wunschliste.
Nina Huber, Redaktorin

Wolldecke
Es wird merklich kühler und am Abend oder am Wochenende gibt es wenig Schöneres, als es sich auf der Couch gemütlich zu machen und sich in eine weiche Decke einzuwickeln. Ich mag Farbe und Struktur im Wohnbereich, mir gefällt der britische Stil, und daher bin ich bei Bronte by Moon genau richtig.
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Schalen und Schälchen
Krimskrams, der keinen richtigen Platz hat, landet bei mir in grossen Schalen oder kleineren Schälchen aus aller Welt. Das Chaos wird so auf kleinem Raum gehalten und ist sogar noch schön anzusehen. Ab Herbst gibt es schöne, japanisch inspirierte Keramikstücke im Globus.
Elena Geser, Modeassistentin

Antikes Leinen
Die meiste Zeit verbringe ich, abgesehen von der Küche, im Schlafzimmer. Ihm hauche ich am kommenden Wochenende Herbstgemütlichkeit ein: mit blassblauen Hortensien in der geerbten Glaskugelvase, die ich auf mein altes Boudoir stelle. Und mit neuer Bettwäsche aus antikem, handgewobenem Leinen des Pariser Labels Secret Maison. Der Wohnladen Contra-Punkt an der Niederdorfstrasse gegenüber vom Schwarzbach bietet eine immense Auswahl in den schönsten Untönen an. Ich kann es kaum erwarten, am Samstagabend ins Bett zu sinken und das weiche, schwere, frischgewaschene Leinen auf meiner Haut zu spüren!
Monica Congiu, Beauty-Redaktorin

Hey Hay
Ikea kooperiert diesen Herbst mit der schwedischen Kultmöbelmarke Hay. Die Kollektion heisst Ypperlig. In mein Zuhause findet sicher ein Garderobenspiegel mit Schlüsselablage in Grün und/oder Weinrot sowie für die Schmutzwäsche einige der Taschen aus dem gleichen Material wie die berühmte blaue – aber in schönen kleinkarierten Farbtönen. 
Priska Amstutz, Stv. Chefredaktorin

Der gute alte Barwagen
Nix neues, das geb ich zu. Meiner ist gülden und rund, vom Helvetiaplatz-Flohmarkt und steht neben meinem Bett. Drauf ist alles, was ich zum Einschlafen, Aufwachen und Dösen brauche: nein, kein Schnaps, sondern jede Menge Bücher, Wasser, meine Brille, Lavendelspray für Kissen und Laken (gerade das Cythera Aromatique Room Spray von Aesop), Carmex für meine Lippen, Handcreme von La Mer und Fusscreme von Dr. Hauschka. Berauschend.
Linda Leitner, Fashion Editor

Bilder, Bilder, Bilder
Die machen's aus! Ob ein Porträt von Steve McQueen oder eines von John Lennon, ein Akt von Araki, ein Geldschein von Beuys … Am besten en Masse in Petersburger Hängung. Wer das wunderbar kann, ist mein Liebster. In der Galerie mystuff by marcoliver in Zürich findet jeder Trouvaillen und Inspiration.
Sherin Kneifl, Gesamtleitung Text Style & Bolero

Kerzen & Lichterketten
Alles ist irgendwie schöner, wenn's in ein goldenes, glänzendes Licht getaucht wird. Sei es von einem warm flackernden Kerzli oder von einer Lichterkette, die bei mir um allerlei Möbel gewickelt sind. Da kommt garantiert immer eine kuschlige Stimmung auf – und von hübschen Teelichtern kann man sowieso auch nie genug haben. Ich habe so das ganze Jahr über Weihnachten, herrlich!
Dana Liechti, Assistant Style Weekly

Die Qual der Wahl
Gestern wurde der erste neu gestaltete Home-Shop von Micasa an der Löwenstrasse in Zürich eröffnet. Das ganze Sortiment macht Lust auf's Wohnen und Dekorieren. Auch die Preise sind fair. In den nächsten Monaten soll das Konzept auf weitere Standorte in der Schweiz übertragen werden.
Christine Halter-Oppelt, Design-Editor

Auch interessant