Unsere Favoriten Die zehn besten Indoor-Aktivitäten

Es bleibt auch am Wochenende bitterkalt. Für alle Gfrörlis: Wir präsentieren die schönsten Ideen, was man jetzt drinnen machen kann.

Skateboard fahren im Winter
Ja, das kann man. Und zwar in der Freestylehalle in Zürich (der Klassiker). Oder auch im nigelnagelneuen Skillspark in Winterthur (hat im Dezember 2016 eröffnet). Für die, die es können, ist es cool, weil man mit Gleichgesinnten sporteln und abhängen kann. Die, die es einfach mal ausprobieren wollen, weil das Skateboardfahren im neuen Werbefilm von Hermès so lässig aussieht, sind natürlich auch willkommen. Ihr werdet sehen, dass das geschmeidige Dahinrollen gar nicht so einfach ist und die Tricks viel Übung erfordern. Jetzt müsst Ihr euch nur noch entscheiden: Bowl oder Rail:-)
Hier die Hallen: freestylehalle.ch und skillspark.ch
Christine Halter-Oppelt, Design Editor

Räumen
Ausmisten und Entsorgen ist mir ein Graus, dennoch fühle ich mich danach entschlackt, entlastet und zufrieden. Perfektes Timing für diese Aktionen sind gruusige Wochenenden, an denen man Null Lust verspürt, einen Fuss vor die Türe zu setzen.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Ausnahmsweise ins Kino
Ich habe es mir seit des Kinostarts am 5. Januar fest vorgenommen und immer noch nicht geschafft: Dieses Wochenende will ich endlich den Film «Egon Schiele: Tod und Mädchen» sehen. 
Samuel Haitz, Modeassistent

Wohnung virtuell einrichten
Wir zählen die Wochen runter, Ende Februar ist es soweit – meine Kinder und ich beziehen nach 8 Monaten temporärem Heim unser neues, eigenes Zuhause. Bis dahin wälze ich Einrichtungszeitschriften, Möbelkataloge, ungezählte Websites, bestelle Matratzen, Lampen, Vorhangstoffe und träume von Designklassikern aus Skandinavien, Teppichen aus Marokko und von lauen Sommernächten auf der Terrasse. Home sweet Home.
Priska Hofmann, Managing Editor

Pesonal Training und dann in den Detox Dome
Am Samstagmorgen genauso früh das Bett zu verlassen wie werktags, muss einen wirklich guten Grund haben. Hat das Personal Training, das ich im hellen Goldküstenstudio Saphiraz absolviere. Björns Anweisungen sind präzise («denk an die Mind-Body-Connection»), der Modellathlet hart, aber fair, die klassischen Übungen mit einem überraschenden Twist bringens. Danach 30 Minuten in den Detox Dome, das entspannt und shaped nochmal. Ob ich mich tatsächlich mit dem Mitbesitzer Jan (12-faches «Men’s Health»-Covermodel) bezüglich Sixpack challenge, weiss ich zwar noch nicht. Doch was gibt es Befriedigenderes als guten Gewissens ins Feierwochenende zu starten?
Sherin Kneifl, Gesamtleitung Text Style & Bolero

Sich neue Skills aneignen, mithilfe von Youtube
Neben Musikvideos und Katzen-Compilations hat Youtube noch ein weiteres wichtiges Standbein: How-to-Videos. Zum Beispiel würde ich gerne mal Step-by-Step lernen, über Photoshop zu herrschen. Oder in Kalligraphie zu schreiben. Dazu gibts nämlich/natürlich auf Youtube eine schöne Anleitung.
Rahel Zingg, Volontärin

 

Kunst für Kurzentschlossene: Jackson Pollock
Eigentlich ein Must für kunstinteressierte Outdoormuffel. Die Ausstellung im Erweiterungsbau des Kunstmuseums Basel ist beeindruckend, denn Pollock steht für weit mehr als für die bekannten «drip paintings». Achtung: Die Ausstellung dauert nur noch bis zum 22. Januar 2017.
kunstmuseumbasel.ch
Susanne Märki, Bildredaktion

Schwimmen und schlemmen im Tiefschnee
Mögen alle andern des Schnees, Pisten und Halbpipes wegen auf die Melchsee-Frutt pilgern – mich lockt die weisse Pracht nur mässig. Dafür umso mehr das Indoor-Programm, welches das höchstgelege Vierstern-Haus Europas, das Hotel Frutt Lodge & Spa, bietet: Erst hole ich mir im elegant-grosszügigen Spa beim Planschen im füdliwarmen Pool (mit 180-Grad-Aussicht auf Berge, See und Schnee) Appetit. Den stille ich dann im Frutt-Stübli, wo der mit 15 GaultMillau-Punkten gekürte Andreas Appenzeller am Herd zaubert. Die passende Flasche zum Gourmetmenü findet man auf der exquisiten Weinkarte, einer der zehn besten der Schweiz. Den Wein darf dann mein Lieblings-Begleiter aussuchen. Der gehört unbedingt zum perfekten Indoor-Weekend. Der Wein und der Begleiter....
fruttlodge.ch
Anita Lehmeier, Leitung Text/Magazin

Fotos sortieren
Seit der Erfindung von Digitalkameras und erst recht, seit alle Handys über gute Kameras verfügen, ist die Anzahl jährlich geschossener Hobby-Fotos explodiert. Aber ich sage euch, wenn erst so ein Baby ins Leben kommt, vermehren sich diese Fotos noch mal um ein Vielfaches! Deshalb möchte ich an einem so richtigen kalten Tag einfach mal drinnen bleiben und die besten Fotos aussortieren (das sind dann nämlich gar nicht mehr soooo viele). Die kommen dann später mal in ein (analoges!) Fotoalbum.
Nina Huber, Redaktorin

Kochen und essen
Wie es bei anderen aussieht, das kann ich natürlich nur schwer sagen, ich jedenfalls habe etwa eine handvoll Rezepte, auf die ich im Not- oder einfach Hungerfall immer zurückgreife, weil sie lecker sind und brav gelingen. Eisige Tage, an denen sowieso keiner viel Zeit vor der Tür verbringen möchte, sind deshalb die beste Gelegenheit, endlich mal Neues zu probieren – und an Freunden auszutesten. Flasche Wein öffnen, in der Küche versammeln und gemeinsam schnippeln, rühren und köcheln. Kalt bleibt dabei garantiert niemandem lang.
Laura Scholz, Digital Director

Auch interessant