Frühlingsgerichte: Vegan Rainbow Noodles

Bunter gehts nicht! Foodbloggerin Sylwina zeigt uns mit ihren Rainbow Noodles, wie gut der Regenbogen schmeckt.

 

Sylwina Rainbow Noodle Bowl
© Sylwina

Bunte Rainbow-Noodle-Bowl

  • Glasnudeln
  • 200g Blaukohl (ins Kochwasser geben – gibt den Nudeln die Farbe)
  • 1 El Gemüsebouillon & einige Stangen Zitronengras (ebenfalls fürs Kochwasser)
  • Limettensaft (sorgt nach dem Kochen für den Farbwechsel der Nudeln von Blau zu Pink) 
  • Salz & etwas Sesamöl zum Schwenken 
  • Reisessig & Chillipaste zum Abschmecken nach Belieben
  • rohe Früchte & Gemüse nach Belieben. Im Bild: Randen, Rüebli, Avocado, Mango, Melone & grüner Salat

Anleitung:

  • Blaukohl in 1l Wasser kochen
  • Gemüsebouillon & Zitronengras dem Wasser beigeben
  • WICHTIG: Säure und auch zu viel Salz zerstört die Farbe. Auf keinen Fall also Essig oder Zitronensaft ins Wasser geben, auch Salz sollte auf dem Minimum gehalten werden
  • Glasnudeln nach Verpackungsanleitung im Kohlwasser kochen. Ein Teil der Nudeln kann mit kaltem Wasser abgeschreckt werden (ändert die Farbe von Lila zu Blau), ein Teil kann warm gelassen werden, so dass verschiedene Farben entstehen
  • Die erkalteten Nudeln in einer Schüssel anrichten und Gemüse/Früchte zugeben
  • Limettensaft und etwas Fleur de Sel stellenweise darübergeben, das gibt einen schönen Farbverlauf

Gut zu wissen

Das Gericht ist ein «HighCarbLowfat» (HCLF) Rezept, perfekt für Tage, an denen man aktiv ist und Sport treibt. Die rohen Zutaten sind auf der Mikronährstoff-Ebene super, da alle Vitamine erhalten bleiben. Kühl und erfrischend ist die Bowl das perfekte Gericht für warme Tage! 

Ihr wollt mehr Rezepte von Sylwina? Auf ihrem Blog Sharesquare und auf ihrem Instagram-Account @_sylwina_ werdet ihr fündig! Die Video-Anleitung für das Rezept gibt es ausserdem auf ihrem Youtube-Kanal

Auch interessant