Foodblogger stellen ihre Lieblingsrezepte vor Im Frühling kochen wir vegan

Endlich ist der Frühling da! Das macht Lust darauf, auch in der Küche mal etwas Neues auszuprobieren. Deswegen stellen wir in unserer neuen Serie Lieblingsrezepte von erfolgreichen Schweizer Foodbloggern vor. Part 1: vegane Rezepte von Sylwina, Vanillacrunnch, healthy & happy und Cookinesi >

Grün, frisch und unverarbeitet, aber auch mal eine kleine Sünde hier und da – so isst es sich entspannt und ausgewogen. Schweizer Foodblogger wissen das besonders gut und teilen ihre liebsten Rezepte für den Frühling mit uns, egal ob herzhaft, süss oder irgendwo dazwischen. Diese Woche stellen Lara Zaugg von Vanillacrunnch, Sylwina von Sharesquare und Sabrina von Healthy & Happy vegane Köstlichkeiten vor. Zoe Torinesi von Cookinesi sorgt währenddessen für den passenden Drink. 

Vegane Käse-Sauce für Pasta

Vegane Käse-Pasta-Sauce by Vanillacrunnch
© vanillacrunnch.com

Lara Zaugg zeigt auf ihrem Blog Vanillacrunnch eindrücklich, dass vegan zu sein keinen Verzicht bedeutet. Auch, wenn sie das selbst anfangs kaum glauben konnte: «Als Kind liebte ich Teigwaren mit besonders viel Käse. Heute bevorzuge ich die leichte Gemüseversion, die ganz ohne Milchprodukte auskommt und trotzdem schön cremig ist. Ein traditionelles Rezept, neu interpretiert.»
Hier geht es zum Rezept >

Rainbow Noodles

Sylwina Rainbow Noodle Bowl
© Sylwina

Sylwinas Rainbow Noodles sehen nicht nur köstlich aus, sie schmecken auch so. Dieses und viele weitere Rezepte teilt die Foodbloggerin auf ihrem Blog Sharesquare mit uns. Zu dem Gericht inspiriert hat Sylwina das koreanische «Bibim-Naengmyeon», eine kalte Variante mit Buchweizennudeln, zu der normalerweise Ei gehört. 
Hier geht es zum Rezept für die bunten Glasnudeln >

Vanilla Berry Kiss

Vegane Frühlingsrezepte von Schweizer Foodbloggern
© healthy and happy

Ein süsses Geschmackserlebnis gefällig? Sabrina Stierli von healthy & happy liebt es, sich ausgewogen zu ernähren, ohne verzichten zu müssen. Ihr Credo: «Hand aufs Herz, wer liebt es nicht, lecker zu essen und zu trinken? Das Überraschende an meinen Rezepten ist, dass sie gesund und schnell und einfach nachzukochen sind. Verzichten muss man bei mir nicht. Langfristiges Umdenken gibt dem Körper und der Seele das zurück, was sie wirklich brauchen.»
Hier geht es zum Rezept für Sabrinas Vanilla Berry Kiss > 

Frozen Aprikosen-Orangen-Smoothie

Frozen Aprikosen-Orangen-Smoothie by Zoe Torinesi von Cookinesi
© Cookinesi

Als Goodie gibt es zu den veganen Frühlingsrezepten einen kühlen Drink. Das Rezept liefert Zoe Torinesi von Cookinesi. Ihr Smoothie kommt übrigens ganz ohne Eiswürfel aus: Zoe kocht am liebsten mit dem, was uns die Natur aktuell zu bieten hat. Da Aprikosen erst im Juni Saison haben, verwendet sie gefrorene Früchte, die den Drink automatisch kühlen. 
Hier geht es zum Rezept für den erfrischenden Smoothie >

Auch interessant