Strenges, royales Frisuren-Protokoll Warum die Haare von Herzogin Kate der Queen Sorgen machten

Kate Middleton trägt ihr Haar am liebsten offen. Warum sie deswegen schon das eine oder andere Mal gegen das britische Königshaus rebellierte?
Kate Middleton Frisur
© getty images

Kate Middleton, 36, zeigt gern was sie hat: gesundes, glänzendes Haar. 

Im Gegensatz zu Meghan Markle, 37, vertritt Kate Middleton ja eher ein Sauberfrau-Image. Was die Wenigstens wissen: Auch die Angetraute von Prinz William, 36, brach bereits die eine oder andere royale Regel – und das lange bevor ihre Schwägerin überhaupt ein Thema war.

In der britischen Dokumentationsreihe «William & Kate: The Journey» wurde nun enthüllt: Während der Hochzeitsvorbreitungen 2011 kam es zu einer dicken Auseinandersetzung mit der Queen. Laut der royalen Journalistin Ashley Pearson wurde Kate vor dem grossen Tag nahegelegt, ihre Wallemähne brav hochzustecken. Brav? Nicht mit der Braut. Die 36-Jährige hatte nämlich schon ganz genaue Vorstellungen von ihrem Hochzeitslook. Passend zum spitzenbesetzten Kleid von Alexander McQueen wollte sie ihre Haare romantisch offen tragen. So gefallen sie schliesslich auch ihrem Liebsten am besten. 

Um es sich mit Queen Elizabeth II. aber nicht von Beginn an zu verscherzen, liess sich die heutige Herzogin auf einen kleinen Kompromiss ein: Zumindest ihre Pony-Partie steckte Kate nach hinten. 

Kate Middleton Royal Wedding Frisur
© getty images

29. April 2011: Kate Middleton, 36, nachdem sie ihrem William, 36, das Ja-Wort gab. 

Das Resultat? Eine zufriedene Queen und eine wunderschöne Kate. Manchmal lohnen sich Disukssionen eben doch. 

Auch interessant