Zürich vs. Wien Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt? Schauen wir mal

Nach sieben Jahren hat die österreichische Hauptstadt Melbourne vom Lebensqualitäts-Thron gestossen: In Wien lebt es sich 2018 offiziell am besten. Dabei ist Zürich doch auch nicht zu verachten!
Wien und Zürich
© Getty Images, Bildmontage: Style

Wien vs. Zürich

140 Grossstädte vergleicht The Economist jedes Jahr in den Kategorien Gesundheitsversorgung, Bildung, Infrastruktur, Stabilität, Umwelt und Kultur. Sieben Jahre lang konnte sich Melbourne den Platz an der Spitze sichern, 2018 wurde die australische Millionenmetropole auf Rang zwei gekickt. Neu ist Wien die lebenswerteste Stadt der Welt.

Hier geht’s zu unserem Wien-Cityguide >

Gesundheitsversorgung, Umwelt, Infrastruktur … Ok – aber was die Hotspots, Aktivitäten und Leckereien angeht, können wir mit der neuen Nummer 1 doch easy mithalten, oder?

Fiaker vs. Pedalo

Wer an Wien denkt, der denkt sicher automatisch auch an eine romantische Kutschfahrt mit weissen Rössern mitten durch die Stadt. Ok, Pferden und Hufgetrappel begegnet man bei uns weniger, dafür können wir im Pedalo den Zürisee überqueren, dabei ein Panache zischen und die Aussicht auf die Berge geniessen.
0:1

Wiener Schnitzel vs. Fondue

So ein richtig gutes Wiener Schnitzel – knusprig, saftig, goldbraun – das gehört schon zu den leckersten Gerichten, die man essen kann. Aber so ein richtig gutes Fondue – sämig, cremig, goldgelb – das ist eben schon auch nicht zu verachten. Grosser Pluspunkt: Auch Vegis haben was von dieser Leckerei. Und wer mal keinen Käse mehr sehen kann, der weicht auf Fondue Chinoise oder Bourguignonne aus. Ganz schön vielfältig, oder? Eben.
0:2

Kaffeehaus-Kultur vs. Apéro-Kultur

Sachertorte bestellen, Wiener Melange dazu, für den kleinen Hunger danach vielleicht noch eine Mozartkugel oder zwei. Köstlich, aber vor allem was für Süss-Liebhaber. Da loben wir uns doch den Apéro mit Chips, Nüssli, Käse, Rohschinken, Gebäck, … und Drinks! Cin cin!
0:3

Stephansdom vs. Grossmünster

Beide Wahrzeichen sind so alt wie eindrücklich. Für den Bau des Doms musste 1137 ganz schön gefeilscht werden, um das Grossmünster ranken sich dafür Legenden seiner Patrone Felix, Regula und Exuperantius. Welches Bauwerk wir beeindruckender finden? Sagen wir mal, hier gibt es Gleichstand.
1:4

Café Sacher vs. Sprüngli

Obwohl die Confiserie Sprüngli schon seit 1836 Schweizer mit Schoggi, Pralinen und Feingebäck glücklich macht, müssen wir diesen Punkt den Wienern überlassen. Das 1876 gegründete Hotel Sacher mit seinem legendären Inhouse-Café hat immerhin die weltberühmte Sachertorte erfunden. Wir haben überlegt und überlegt, ein Schweizer Äquivalent dazu fällt uns aber nicht ein. Chapeau!
2:4

Unser Fazit

Rangliste hin oder her, wir verbringen unsere Wochenenden zu gern mal in Wien, sind uns aber auch der Schweizer Lebensqualität bewusst. Wir bleiben da.

Auch interessant