Zeitgeist Anja Leuenberger, Model

Das gut gebuchte Model nahm sich Zeit, um sich über Selfies, Kartoffel-Auflauf und das Leben vor der Geburt zu äussern.  
Anja Leuenberger
© Elisabeth Moch

Anja Leuenberger, Model 

SI Style: Wie hoch war Ihr erster Stundenlohn?
Anja Leuenberger: Um die 500 Franken pro Tag für meine ersten Modeljobs.

Wie feierten Sie Ihren achtzehnten Geburtstag?
An der Street Parade.

Was tun Sie am Morgen als Erstes?
Ich trinke ganz viel Wasser mit Zitrone und dann einen Kaffee.

Wer ist Ihr immerwährender Held?
Meine Familie, mein Freund, meine besten Freunde sind immer meine Helden.

Was ist am längsten in Ihrem Besitz?
Ein kleiner Plüschelefant, den ich von meiner Mutter als Glücksbringer geerbt habe. Sie hatte ihn auch seit ihrer Kindheit.

Womit verplempern Sie gern Zeit?
Mit Freunden beim Shoppen oder bei einem Spaziergang durch die Stadt.

Sie leben in New York, der Stadt, die niemals schläft. Wie viel Schlaf brauchen Sie?
So viel ich kriegen kann. Durch meinen Job habe ich es schwer, weil ich unregelmässige Arbeitszeiten habe. 

Was wollen Sie noch lernen?
Ich will seit Langem an einem veganen Kochkurs teilnehmen.

Wann vergessen Sie Ihre guten Manieren?
Sehr selten, aber wenn man mich oder einen Menschen, den ich liebe, nicht gut behandelt, kann das schon mal vorkommen.

Ihr nächster Job?
Das erfahre ich immer sehr kurzfristig.

Sind Sie ein pünktlicher Mensch?
Ja, auch wenn ich in New York lebe, die Schweizer Pünktlichkeit habe ich beibehalten.

Was schieben Sie auf die lange Bank?
Meinen Führerausweis zu machen.

Wann haben Sie Ihren Namen erstmals gedruckt gelesen?
Mit sechzehn, als meine Agentur Fotogen mich als jüngstes ihrer Models in der Presse veröffentlichte.

Sie sind sehr aktiv auf Instagram: Welches Sujet bekam die meisten Likes?
Das verlangt mein Job. Ich glaube, die meisten Likes bekam ein Selfie mit einem Glace.

Wann und was haben Sie zuletzt gekocht?
Kartoffel-Auflauf letzte Woche.

Ihre Rekordzeit an einer Modeschau beim Kleiderausziehen?
Zwei Minuten.

Und wie lange brauchen Sie vor dem Ausgang zum Stylen?
Eine Stunde.

Wann hatten Sie als Model das Gefühl, jetzt habe ich es geschafft?
Als ich vor knapp drei Jahren in New York angefangen habe zu arbeiten.

Wann haben Sie das letzte Mal geweint?
Das war sicher beim Abschiednehmen.

Hätten Sie lieber früher gelebt?
Ich glaube an das Leben vor der Geburt und nach dem Tod. Also, ich bin sicher, ich habe schon früher mal gelebt.

Anja Leuenberger, 22, wurde mit 
14 Jahren in ihrem Heimatdorf Fislisbach von einem Model-Scout entdeckt. Die 1,79 Meter grosse Aargauerin lief für John Galliano, Dolce & Gabbana, The Row, Armani Privé, Akris. instagram.com/anja_leuenberger

Auch interessant