Homestory Harriet Maxwell Macdonald Grossstadtlichter

Die Designerin Harriet Maxwell Macdonald schuf für ihre Familie mitten in New Yorks geschäftigem Stadtteil Soho ein Zuhause zum Träumen. Leuchten und Möbel stammen aus ihrer eigenen Kollektion, dem britischen Label Ochre.
ochre
© Ochre

In einer Ecke des Wohnzimmers steht ein rosa Sessel von Canvas. Der Leuchter «Arctic Pear» ist aus der Ochre-Kollektion.

 

Lower Manhattan, Crosby Street. Hier ist New York so lebendig wie nirgends sonst. Die Lichter gehen niemals aus und die Strassen leeren sich auch bei Nacht nicht. Die Grossstadt ist allgegenwärtig, fordernd, ohne Rast. Dass es Harriet Maxwell Macdonald dennoch gelang, in dieser Umgebung einen Ort des Friedens und der Ruhe zu schaffen, scheint wie ein kleines Wunder. Möglich machte dies das grosse Talent der Britin, Räume einzurichten und Möbel mit Seele zu entwerfen.

«Das Haus von 1860 erstreckt sich über einen Block von der Crosby Street bis zum Broadway. Es hat wunderbare hohe Räume, grosse nach Westen gerichtete Sprossenfenster und einen alten Innenhof», erzählt Harriet Maxwell Macdonald, Mitinhaberin des Einrichtungslabels Ochre. «Wir wollten den ursprünglichen Charakter unbedingt erhalten, beseitigten Einbauten, die in den 1980iger-Jahren gemacht worden waren, legten die alten, unebenen Wände frei und arrangierten uns mit manch baulichem Mängel.» Als die Designerin aber den originalen Boden sanieren wollte, musste sie einsehen, dass sich Zeit und Aufwand nicht lohnen würden. Schliesslich entschied sie sich mit ihrem Mann, einen neuen Pinienholzparkett zu verlegen, dem sie mit einer speziellen Behandlung ein antikes Finish gaben. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Farben geschenkt. Die Pallette bewegt sich im Bereich sanfter Grau- und Braun-Töne. Dazu werden rohe Hölzer, geschwärztes Metall, schlichte Keramik und Leinenstoffe in Rosa, Beige und Creme kombiniert. Die meisten Dinge sehen aus, als wären sie schon immer hier gewesen, die Küche allerdings ist ultra-modern. Sie stammt vom italienischen Hersteller Valcucine

Vor 15 Jahren gründeten Harriet Maxwell Macdonald und Joanna Bibby ihre Firma Ochre. Sie hatten sich an einer Londoner Kunstschule kennengelernt und debutierten 1996 auf der Design-Messe «100% Design». Ihre ersten Stücke waren Lampen, nach und nach spezialisierten sie sich auf massgefertigte Kronleuchter. Heute gehören auch Möbel und Accessoires zur Kollektion - alles in ausgesuchter Qualität und mit Liebe zum Detail hergestellt. Als die Nachfrage in Amerika immer grösser wurde, entschied sich das Ochre-Team, zu dem inzwischen auch die Französin Solenne de la Fouchardiere gehört, an New Yorks Broome Street einen Laden zu eröffnen. So siedelte Harriet Maxwell Macdonald mit ihrem Ehemann Andrew Corrie, Sohn Ivo und den Zwillingen Celia und Alastair in die Metropole am Hudson River um. Damit sich die Familie vom ersten Tag an wohl fühlte, scheute sie keine Mühe, ein einladendes und harmonisches Zuhause zu kreieren - es ist ihr gelungen.

Auch interessant