Homestory Laura Bailey Gar nicht provinziell

Das Mädchen aus der Stadt hat sich in ein altes englisches Landhaus verliebt. Hier verbringt sie zusammen mit ihrer Familie die Wochenenden - nicht weniger stylish als im nur eine Stunde entfernten London.
Laura Bailey
© Hugh Stewart / Art Department

Das britische Model im Park vor ihrem Landhaus. Sie trägt ein Kleid von Jonathan Saunders und Shuhe von Gianvito Rossi.

Sie ist auf jeder Party, auf allen Fashion Shows und auf den wichtigsten Vernissagen. Laura Bailey gehört zur hippen Londoner Gesellschaft wie frische Scones zum Afternoon Tea. Poppy Delevingne und Alexa Chung zählen zu ihren besten Freundinnen und standen erst kürzlich mit ihr für den Online-Shop Net-a-porter.com vor der Kamera. Dabei ist die blonde Britin gerade 40 Jahre alt geworden - man sieht es ihr nicht an.

Selten tritt Laura Bailey mit ihren beiden Kindern in der Öffentlichkeit auf. Zusammen mit ihrem Mann Eric Fellner möchte sie ihnen eine unbeschwerte und behütete Jugendzeit bieten. Darum kaufte das Paar vor einigen Jahren ein altes Backsteinhaus in der Provinz, eine Autostunde von London entfernt. Zwei Jahre dauerten die Renovierungsarbeiten. Seitdem geniesst die Familie jedes freie Wochenende die liebevoll eingerichteten historischen Räume, einen grossen Park, wilde Wiesen, zwei Seen, einen Bach und ein Wäldchen. Das Socialite erzählt lachend:

Meine liebsten Dinge hier sind: die alten Glasfenster mit ihren Geschichten aus vergangener Zeit, die geheimen Wege im Garten und die Lego-Steine, die ich zusammen mit alten Socken überall im Haus auflese.

Auch interessant