Marc Jacobs verlässt Louis Vuitton Au revoir, Marc!

Es war die meistdiskutierte Frage der Fashion Week: Geht er oder bleibt er? Heute steht fest: Designer Marc Jacobs verlässt nach sechzehn Jahren als Kreativdirektor das französische Traditionshaus Louis Vuitton.
Marc Jacobs
© Imaxtree

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Das bewies Marc Jacobs heute morgen mit seiner letzten Kollektion für Louis Vuitton, deren Inszenierung einem modischen Spektakel glich. Rolltreppen und Aufzüge, die die Models zwischen zwei Ebenen hin und her beförderten, ein plätschernder Springbrunnen und ein Karussell lassen das Setting irgendwo zwischen Bahnhofshalle und Zirkusmanege einordnen. Die Models erinnerten an Showgirls oder Artistinnen, gekleitet in funkelnden Kleidern und reich bestickten Jacken, Tuniken und Leggings. Die Kollektion war in Schwarz gehalten, genau wie seine erste für Louis Vuitton, die er vor rund sechzehn Jahren präsentierte.

 

Louis Vuitton
© Imaxtree

Das grosse Finale von Louis Vuitton F/S 2014.

Von nun an wird sich der Amerikaner auf seine eigenen Labels, Marc Jacobs und Marc by Marc Jacobs, fokussieren. Sein Nachfolger ist noch nicht bekannt, man munkelt jedoch eine Übernahme von Ex-Balenciaga-Kreativdirektor Nicolas Ghesquière. 

Wir verabschieden uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge, in Nostalgie schwelgend, aber in gespannter Erwartung auf die Zukunft. Au revoir, Marc Jacobs!

Auch interessant