Publireportage | Veuve Clicquot Der Veuve Clicquot Business Woman Award | Teil 2: Alisée de Tonnac

Der Veuve Clicquot Business Woman Award prämiert erfolgreiche Geschäftsfrauen auf der ganzen Welt. 2017 wird er wieder in der Schweiz präsentiert – und diese drei Powerfrauen stehen im Finale >
Veuve Clicquot Business Woman Award 2017

«Tue jeden Tag etwas, wovor du Angst hast!», sagte Aktivistin und Politikerin Eleanor Roosevelt. Ein Mantra, das Alisée de Tonnac weit gebracht hat. Die 29-jährige Französin ist die jüngste der drei Finalistinnen des Veuve Clicquot Business Woman Awards, ihr 2013 gegründetes Unternehmen Seedstars World beschäftigt inzwischen über 30 Mitarbeiter.

Kandidatin Nummer 2: Alisée de Tonnac

Veuve Clicquot Business Woman Award 2017, Alisée de Tonnac

Veuve Clicquot Business Woman Award Finalistin Alisée de Tonnac.

Die Maison Veuve Clicquot hat es sich 1972 zur Aufgabe gemacht, aussergewöhnliche Frauen und ihre Errungenschaften zu prämieren. Mit dem Veuve Clicquot Business Woman Award werden seither Frauen ausgezeichnet, die mit ihren Innovationen, ihrer Kreativität und Persönlichkeit ähnliche Erfolge feiern wie ihrerzeit Madame Barbe-Nicole Clicquot, die «Grande Dame der Champagne».

Alisée de Tonnac ist eine von ihnen. Die ehemalige Produktmanagerin der L’Oréal-Gruppe gründete mit 23 Jahren(!) ein Unternehmen namens Seedstars World. Seedstars ist heute der grösste Wettbewerb für Start-Ups in Schwellenländern, findet in über 80 Städten statt und unterhält 15 strategische Plattformen weltweit, die u. a. Coworking-Plätze, ein Beschleunigungsprogramm und ein Programm für die Gründung und die Betreuung von Startup-Unternehmen anbieten.

Madame Clicquot war eine Inspiration ihrer Zeit und ein Vorbild für Frauen in Führungspositionen. Ich denke, dass es meine Verpflichtung ist, meine eigene Geschichte zu erzählen, die hoffentlich wiederum andere Frauen inspiriert. Ihnen vielleicht den Mut und das Selbstvertrauen gibt, auch ein Unternehmen zu gründen.

Ihre Firma ist ein fulminanter Erfolg und erreichte bereits weltweit Aufmerksamkeit. Alisées Mut, ihren sicheren Job mit guten Karriereaussichten aufzugeben, die Koffer zu packen und ihr ganz eigenes Abenteuer zu starten, hat sich definitiv ausgezahlt.

Mehr zu Veuve Clicquot Business Woman Award Finalistin Barbara Lax gibt es in Teil 3 auf style-magazin.ch

Auch interessant