Rezept Glühwein mit Apfel und Orange

Die Adventszeit rückt in greifbare Nähe. Das lassen uns nicht nur die kühleren Temperaturen spüren. Die Weihnachtsmärkte laden zum abendlichen Flanieren ein und der köstliche Duft nach Lebkuchen und Glühwein erfüllt die Stadt mit ihrem winterlichen Charme.
Glühwein mit Apfel und Orange
© ​nom-nom | www.nom-nom.ch
Glühwein mit Apfel und Orange
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Ein köstlicher Duft erfüllt den Raum sobald der Glühwein angesetzt ist

Glühwein mit Apfel und Orange
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Ein Aromaspektakel aus dem Glas

Glühwein mit Apfel und Orange
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Zimt, Nelken, Sternanis und Vanille in fruchtiger Begleitung

Glühwein mit Apfel und Orange
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Wärmt von aussen und von innen

Das beliebte Wintergetränk ist zu dieser Jahreszeit ein Muss. Glühwein lässt sich einfach zuhause zubereiten und verbreitet dank der verschiedenen Gewürze ein wohliges Aroma in der ganzen Wohnung. Damit der nächste Morgen nicht mit Kopfschmerzen beginnt, sollte beim Wein auf eine gute Qualität geachtet werden. 

Zutaten für Glühwein aus einer Flasche Wein

750 ml trockener Rotwein*

1 Vanillestange
1 Zimtstange
6 Kardamomkapseln
5 Sternanis
8 Nelken

1 Orange, unbehandelt
1 Apfel, unbehandelt

ca. 4 EL Honig oder Rohrzucker

1. Die Kardamomkapseln mit der flachen Seite eines Messers aufdrücken und die Vanillestange der Länge nach aufschneiden.

2. Den Wein mit den Gewürzen in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Der Wein darf nicht heisser als 80° C gekocht werden, da sonst der Alkohol verdampft

3. Unterdessen die Orange und den Apfel gründlich waschen und in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, allfällige Kernen entfernen. Die Früchte mit dem Honig zum Wein geben, ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. 

4. Den Wein nach Wunsch mit Honig oder Zucker abschmecken und zum Servieren erneut erhitzen.

* für eine Alkoholfreie Version 600 ml schwarzen Johannisbeerensaft und 400 ml roten Traubensaft verwenden


Rezept: Corinne Zeltner und Bettina Ehrismann von www.nom-nom.ch

 

Auch interessant