Mailand Fashion Week Sommer 2014 Interview mit Mailand-Insiderin Silvia Bertocchi

Die Chefeinkäuferin vom angesagten Shop 10 Corso Como verrät uns ihre Lieblingsorte in Mailand und wo sie während der Fashion Week anzutreffen ist. 
10 Corso Como Mailand

Eingang vom 10 Corso Como in Mailand. Im Innenhof trifft man auf eine kleine, grüne Oase mitten in der Stadt wo man einen Espresso oder etwas zu Essen zu geniessen kann.

Die Erfolggeschichte des Conceptstores in einer ehemaligen Garage begann vor über 20 Jahren. Gründerin und Inhaberin Carla Sozzani stellte dort Dinge aus, in die sie sich auf Reisen verliebt hatte. Schnell dehnte sich das Angebot aus. Es entstand neben der Boutique für Mode und Design, ein Restaurant, ein Café, ein Buch- und Musikladen, eine Kunstgalerie, eine Parfümerie und ein kleines Hotel. Heute gibt es Niederlassung in Tokio, Seoul und Shanghai. Eine der wichtigsten Personen hinter den Kulissen im Mailänder Laden ist die Chefeinkäuferin Silvia Bertocchi. Sie bestimmt was es im Store zu kaufen gibt und setzt damit Trends. 

Silvia Bertocchi

Links: Der Eingang zum Book Shop. Rechts: Chefeinkäuferin Silvia Bertocchi.

SI STYLE: An welcher Party trifft man Sie während der Fashion Week?
Silvia Bertocchi: Zu dieser Zeit bin ich fast nur im Corso Como anzutreffen, wir haben viele Events und Partys bei uns im Store.

Gibt es einen Ort in Mailand, den Sie während der Fashion Week besonders gerne besuchen?
Die wiederkehrende Ausstellung «WHO ON NEXT?» im Palazzo Morando. Es werden jeweils Kleider, Schuhe und Accessoires aus den Kollektionen junger, aufstrebender Designer gezeigt. Ich besuche den Palazzo Morando das ganze Jahr hindurch. Die nächste Austellung wird die «HAT.OLOGY. Anna Piaggi e i suoi cappelli» sein. 

Und wie tanken Sie Ihre Batterien während der Fashion Week auf?
Beim Spazieren, am liebsten durch Brera, meine bevorzugte Gegend in Mailand.

Corso Como

Der Geschmack der Chefin bestimmt das Sortiment: Neben Damen- und Herrenmode von Céline, Chloé, Dries Van Noten oder Azzedine Alaia gibt es coole Schmuckstücke von Alexander McQueen oder Respossi.

In welchem Café trinken Sie Ihren Espresso?
Im Princi an der Piazza XXV Aprile.

Und wo trinken Sie Aperitivo?
Im Café Marc an der Piazza Santa Maria del Carmine.

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant in Mailand und was soll man da bestellen?
Das Café Trussardi. Die Gerichte sind köstlich, ich empfehle alle!

Die beste Bar für einen Drink zur späten Stunde?
Die Pravda Vodka Bar.

Wo finden Sie Ruhe und Entspannung?
Beim Schlendern durch den Sempione Park. Auch die alten Gebäude Mailands beruhigen mich und geben mir neue Energie. Zum Beispiel die schöne Kirche Santa Maria delle Grazie oder das Renaissance Haus «Ca`Granda» vom Architekten Filarete. Es war ursprünglich das Spital von Mailand, danach wurde es eine Einrichtung der Universität. Die Innenhöfe sind fantastisch!

Wenn man Sie ins Exil schicken würde, was wäre der letzte Ort, den Sie in Mailand besuchen?
Das Brera Museum.

Corso Como

Silvia Bertocchis Taschenauswahl für den kommenden Herbst: Patchwork Ledertaschen von Paula Cademartori oder die Klassiker von Delvaux.

Auch interessant