Magnificent Obsessions Hinter den Kulissen

Eine Ausstellung im Museum of the Moving Image macht sichtbar, was es alles zur Entstehung eines Films braucht.
Johnny Depp in einem roten Auto im Film Fear and Loathing in Las Vegas
© Universal Studios Licensing LLC

 

Johnny Depp im Film «Fear and Loathing in Las Vegas», 1998.

Bis ein Film über die Leinwände flimmert, vergehen unzählige Arbeitsstunden. Mannigfache Handwerkskünste sind involviert, damit die Kulissen in die jeweilige Zeit und das Umfeld passen. Das New Yorker Museum of the Moving Image widmet im Moment ebendiesen eine Ausstellung. 30 Geschichten werden erzählt, darunter jene der Designerin Jeannin Oppewall, die im Film «Catch me if you can» für die richtigen Requisiten sorgte oder jene von Walter Murch, der die Berufsgattung «Sound-Designer» erfand für den Film «Apocalypse Now».

Skizze für weisses Kleid im Film Dracula
© 1992 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved. Courtesy of Eiko Design Inc

Eine Illustration von Eiko Ishioka des weissen Kleids von Lucy im Film «Dracula» von Bram Stoker, 1992.

Die Ausstellung «Magnificent Obsessions. Persol, Cinema and Craftmanship» wurde von Michael Connor kuratiert und läuft bis 10. November. Sie wurde unterstützt durch den italienischen Sonnenbrillenhersteller Persol.

Auch interessant