«Rendez-vous Bundesplatz» Es war einmal eine Königstocher namens Helvetia

Während sechs Wochen wird das Bundeshaus zum Märchenpalast. Ein Lichtspektakel macht das möglich.
Das Bundeshaus als Eispalast
© Starlight Events/Spectaculaires

Das Bundeshaus als Eispalast.

Auch diesen Herbst erstrahlt das Bundeshaus in einem ganz besonderen Licht. Zum dritten Mal geht das Licht- und Ton-Spektakel «Rendez-vous Bundesplatz» über die Bühne, beziehungsweise über die Fassade unseres Regierungssitzes. In einem guten Dutzend Szenen werden Sagen und Legenden dargestellt, erzählt wird darin die Geschichte der Königstochter Helvetia. Die Schöne soll nach dem Willen des Volkes den besten Armbogenschützen des Landes, den Wilhelm Tell, heiraten. Helvetia ist zwar verliebt, aber eben nicht in Wilhelm, sondern in einen armen Uhrmacher. Wie die Geschichte ausgeht, kann man ab 18. Oktober bis 1. Dezember täglich zweimal vom Bundesplatz aus beobachten, ausser am 24. und 25. November (Zibelemärit). Jeweils um 19 und 20.30 Uhr startet das Spektakel. Zum Schluss, so viel sei schon verraten, gibt sich ein berühmter, leider zu früh verstorbener Berner Troubadour die Ehre...

Eines von einem Dutzend Sujets der Licht- und Tonschau «Rendez-vous Bundesplatz»
© Starlight Events/Spectaculaires

Eines von einem Dutzend Sujets der Licht- und Tonschau «Rendez-vous Bundesplatz».

20 Leute arbeiteten diese Woche unter den neugierigen Blicken von Passanten an der Licht- und Tonschau. Premiere der sagenhaften Verwandlung vom Bundeshaus zum Märchenschloss ist am Freitag, 18. Oktober um 19 Uhr. Der Event ist gratis. Infos www.rendezvousbundesplatz.ch 

Und über allem schwebt ein Bär im Mond.
© Starlight Events/Spectaculaires

Und über allem schwebt ein Bär im Mond.

Auch interessant