Sounds der Woche Eskimo Recordings, Chela und TV on the Radio

Diese Woche ist alles anders. Wir blicken in die Kugel, schauen in die Zukunft, lassen uns treiben und lösen uns von den langen Schatten der Vergangenheit – nur um gleich wieder mit ihnen übers Parkett zu fegen. Die richtig grossen Namen des Popgeschäfts tauchen diesmal nicht in fetten Buchstaben auf, sondern werden hier nur mal so eben locker heruntergebetet: Daft Punk haben ein neues Kurzvideo veröffentlicht, Jay-Z und Justin Timberlake visualisieren ihre jüngste Zusammenarbeit und M.I.A. hat mit «Come Walk With Me» ein verheissungsvolles neues Appetithäppchen ins Netz gestellt. Jetzt aber ab unter die grosse Spiegelkugel.

Album der Woche: Eskimo Recordings presents «The Pink Collection»
Klassische Discomusik hat in den letzten zehn, zwölf Jahren eine Rennaissance gefeiert. Sie hat einen neuen Anstrich bekommen, flirtet mal mit Rock, kommt dann wieder weitgehend entschleunigt und zwanglos daher. Das belgische Label Eskimo Recordings ist eine der ersten Adressen in Sachen NuDisco. Die Tracks auf der frisch bestückten «Pink Collection» treiben einen voran ohne zu viel Wucht einzsetzen. Die Verträumtheit, der romantische Touch, der Drive – alles da. Anspieltipp: «Olivia» von den Satin Jackets.

Chela «Romanticise»
Mit «Chela» werden die Scheren der Krebse und Skorpione bezeichnet. Oder eine südasiatische Gattung der Karpfenfische. Dass auch eine junge Sängerin auf diesen Namen hört, war bislang nur einer kleinen Schar von Eingeweihten bekannt. Zu Unrecht, wie ein Blick in die Vergangenheit beweist. Und die Gegenwart erst: Ihr neuer Track «Romanticise» ist ein cooler EletropopRock-Hybride und zeigt uns eine Dame mit Ausstrahlung, Modebewusstsein, Coolness und Rhythmusgefühl. Wie Is Tropical, die wir hier vor einigen Wochen mit einem hautreichen Clip vorstellten, ist Chela mittlerweile auch auf dem exzellenten Pariser Label Kitsuné zuhause. Wir prophezeien: Von dieser Dame wird man noch einiges hören. Und wenn nicht, dann nehmen wir diesen Song zumindest Beweis dafür, dass alles möglich gewesen wäre.

TV On The Radio «Million Miles»
Auf sie ist Verlass: Seit Jahren gehört die New Yorker Band TV On The Radio zum Spannendesten, was die Popmusik zu bieten hat. Sie stehen für rasselnde Indie-Rhythmik, eigenwillige Arrangements, eruptive Momente und Melodien, wie sie eingängiger nicht sein könnten. Avantgarde. Momentan mehren sich die Hinweise auf ein neues Album. Dieser herrlich absurde Clip (exklusiv auf Myspace, daher bei uns nur das Bild) schürt den Appetit.

TV on the Radio
Auch interessant