Sounds der Woche Janelle Monáe, MGMT und Casper

Ein Stream verrät schon heute, was erst in ein paar Tagen amtlich wird: Janelle Monáe, diese aussergewöhnliche Bühnenfigur, die uns den «Tightrope» lehrte und mit wischenden Tanzschritten und hochkorrekter Kleidung erschien, hält ein neues Album für uns bereit. Mit dabei: Ihr Fan und Förderer Prince, Erykah Badu, Miguel, Esperanza Spalding sowie musikalische Referenzen am Laufmeter.

Album der Woche: Janelle Monáe «The Electric Lady»
Ein neuer Film entspannt sich da. Mit dem Zusatz «Suites IV & V» ergänzt Janelle Monáe ihr neues Album. Und wiederum ist es ein Gesamtding, ein Kunstwerk, eine Black-Music-Revue mit Anfang, Mittelteil und Schluss, die uns die von Funk und Freigeistigkeit gesegnete Sängerin aus Atlanta hier präsentiert. Angeschoben von den Singles «Dance Apocalyptic» und «Q.U.E.E.N.» geht’s auf Entdeckungsreise durch herzhaft verstiegenen Seventies-Synthie-Soul, ätherische Klänge, psychedelisch angehauchte Rock’n’Roll-Anleihen und abgedämpften Fingerschipp-Sound. Eine Fundgrube, die erst am 13. September offiziell geöffnet wird.

MGMT «Your Life Is A Lie
Heute ist der Tag der Appetitmacher. Und da wir nun schon Madame Monáe auf den Leim gegangen sind, tun wir der New Yorker Gruppe MGMT noch den gleichen Gefallen. Ja, das sind die mit ihrem hippiesken Indietronic-Sound und Tracks wie «Kids», «Electric Feel» und «Time To Pretend». Deren neues Album erscheint sogar erst am 17. September, aber der Trailer – mehr Kurzfilm als plumper Promovideo – macht einiges her. Er suggeriert: Alle wollen die neue Platte hören – und zwar als erste. Und dann ist da plötzlich dieser Hirschkäfer – und sogar die NSA ist baff. Wem das alles zu abstrakt ist, darf sich mit dem schnukeligen Clip zur Single «Life Is A Lie» begnügen. Eine kleine Prophezeiung: Das Album könnte abgehen wie eine mit Waldfrüchten und exotischen Ameisen gefüllte Tischbombe.

 

Casper «Hinterland»
Ja, den Casper, den kennt man inzwischen. Das ist der mit der kaputten Stimme und der Vorliebe für Indierock. Einer, der die Menschen in zwei Lager aufspaltet: Fans und Verächter. Wer ihn mit seiner Band in letzter Zeit mal live gesehen hat, muss, egal welchem Lager zugehörig, jedoch zugestehen: Enorm, welche Intensität seine Konzerte mittlerweile erreichen. In seinem neuen Clip cruist er mit dem Pickup und einer schönen Dame auf dem Beifahrersitz durch die unendlichen Weiten des amerikanischen Hinterlands.

Auch interessant