Sounds der Woche John Mayer, Haim und Just Blaze & Baauer feat. Jay-Z

Der Hut mit breiter Krempe, die Jeans, die wärmende Decke, der grosse Himmel, der Hirtenhund – alles da. Der US-amerikanische Sänger und Gitarrist John Mayer, sowohl als ernsthafter Musiker, wie auch als regelmässiger Gast in den Klatschspalten und On-and-Off-Partner von Katy Perry bekannt, mimt auf dem Cover seines neuen Albums den Cowboy. Doch wo ist sein Pferd? Und wo die Kuhherde?

Album der Woche: John Mayer «Paradise Valley»
Wer von dem 35-Jährigen die Antworten auf diese oder andere grosse Fragen des Lebens erwartet, wird enttäuscht werden. «You love who you love» singt er auf «Paradise Valley» etwa im Duett mit seiner Partnerin (und es wäre trotzdem ein recht eindringliches Duett, wenn Perry nicht eine Spur zu forciert singen würde). Aber trotzdem kriegt Mayer die Mischung aus Gefühligkeit, Pop und Volkstümlichen recht gut hin. Mit durchgehend hoher Präsenz und ohne sich zu verzetteln, lehnt er sich voll in seine Songs, die diesmal von Folkpop, Country, Bluesgitarre, Weitläufigkeit und Highway Feeling erfüllt sind. Anspieltipp: «Wildfire»

Haim «The Wire»
Die drei Schwestern von Haim sind derzeit in aller Munde. Sie machen auch nichts falsch: Ihre Songs sind eingängig, ihre Videos ästhetisch. Dieser hier voller dramatischer Schlussmacherei gehört in die extra alberne Sparte. Ihr Debütalbum «Days Are Gone erscheint Ende September.

Just Blaze & Baauer feat. Jay-Z «Higher»
Das ist kein Videoclip, das ist ein packender Kurzfilm: Die Bewegtbilder zum neuen Track von HipHop-Superproduzent Just Blaze und «Harlem Shake»-Macher Baauer degradieren die hochenergetische Musik zum Soundtrack. Gedreht von indischen Regisseur Nabil in der Provinz Kerala. Samt hochdramatischer Szene zum Schluss.

Auch interessant