Sounds der Woche Sonne, Fake, Berge und Heidi

Nachdem wir in der letzten Woche urplötzlich den Sommer aus dem Hut gezaubert und dem wankelmütigen Schweizer Winter mit lieblich düsteren Rhythmen aus Brasilien die lange Nase gezeigt hatten, erreichte uns eine Nachricht aus der Innerschweiz: Mademoiselle Heidi Happy verleiht dem Winterurlaub im Videoclip zu ihrer neuen Single «La Danse» so viel Stil, dass wir nun plötzlich unentschlossen schwanken: Choreos auf der Piste oder Caipis am Strand? Am besten einfach beides. Darum: Hier Musik aus Brasilien, der Schweiz und Australien.

Album der Woche:
Jeneci «De Graça»
Wer dieser Marcelo Jeneci aus São Paulo genau ist, gilt es noch herauszufinden. Sicher ist: In Brasilien hat er bereits sein Publikum gefunden. Sein Zweitling «De Graça» wird einem im grössten Land Südamerikas immer wieder schmackhaft gemacht. Es hat genützt: Er bekommt mit seinem zarten Singer/Songwriter-Pop einen Logenplatz.

Heidi Happy «La Danse»
Sie sinniert auf dem Sessellift, die Band tanzt einträchtig auf der Piste: Heidi Happy, gesegnet mit einer der eingängigsten Stimmen der smarten Popmusik, kündigt stilvoll einen neues Album an.

Chet Faker «Talk Is Cheap»
Ein Faker bleibt ein Faker, könnte man meinen. Doch der Australier, der vor einer ganzen Weile mit seiner souligen Version des R&B-Hits «No Diggity» Bonuspunkte sammelte und seither die Blogosphäre eifrig mit spannungsgeladenem Material bei Laune hielt, beweist auf der Vorabsingle seines ersten Albums auch mit eigenen Tönen Stehvermögen. More to come, for sure.


 




 

Auch interessant