Sounds der Woche Steve Benjamins, Sharon Jonas und Wild Beasts

Diese Woche sorgten zwei bizarre Musikvideos für Erheiterung. Zum einen war da der ehemalige «Kevin allein zu Haus»-Star Macauley Culkin, der mit seiner Pizzaband entwicklungstechnisch riesige Schritte zurück in die Highschool machte. Zum anderen war da der peinliche Auftritt von Ex-Bushido-Intimus und neuem DSDS-Jurymitglied Kay One samt Norwegerpulli im ZDF Fernsehgarten (die Kollegen von Vice haben mal aufgelistet, was daran alles seltsam anmutet). Wer sich diese beiden Darbietungen antut, muss anschliessend kräftig die Ohren spülen. Aber dafür sind wir ja da (samt einem wunderschönen Gruss aus der HipHop-Vergangenheit).     

Album der Woche Steve Benjamins «Disorientation Man»
Manchmal tauchen Alben einfach so aus dem Nichts auf. So wie Elche auf der Autobahn oder Japaner in Island oder das kleine Plastikteilchen im Dreikönigskuchen. In unserem Fall heisst der Elch Steve Benjamins und macht ziemlich alleine ziemlich grossartige Musik. Hier paaren sich Schwerelosigkeit, die Intimität eines Singer/Songwriters, ein leichter Anflug von James-Blake-Feeling und ein starkes Pop-Gespür. Ein Album zum auf dem Lammfell rumzufläzen. Und erst noch gratis. 

Sharon Jones «Stranger To My Happiness»
Sharon Jones, die noch immer viel zu unbekannte Soulsängerin, hat den Krebs abgeschüttelt und ist wieder bei Kräften. Und das gilt es zu feiern: Mit dem neuen Album «Give The People What They Want» und der Single «Stranger To My Happiness». Aufwändige Videos muss man nicht drehen, wenn man so singt und so eine Blaskappelle wie die Dap Kings (bekannt von den Amy-Winehouse-Produktionen) im Rücken hat. 

Wild Beasts «Wanderlust»
Die englische Band Wild Beasts sondern ein neues Lebenszeichen ab. Ihr Album «Smother» ist uns ein enger Vertrauter geworden. Und so nehmen wir «Wanderlust» als Versprechen auf ein neues, ähnlich schönes Werk. 

Auch interessant