blogLOVE Dazeddigital.com

Die Relevanz von Mode- und Lifestyleblogs sind in der kreativen Industrie unumstritten. Wir stellen wöchentlich eine Entdeckung der Redaktion vor und sagen, weshalb sie ein Lesezeichen verdient haben.
Proenza Schouler Dazed Digital
© Dazed Digital

Was: «Dazed Digital» ist die Website des UK-Magazins «Dazed & Confused». Ähnlich wie das «i-D Magazine» setzt es sich mit Jugendkultur auseinander und propagiert Mode-, Kunst- und Gesellschaftsthemen auf eine eigenwillige, kompromisslose Art. 

Von: Journalist Jefferson Hack und Fotograf Rankin. Regelmässige Mitarbeit eines internationalen Teams.

Seit: 2006. Die Ersterscheinung der Print-Ausgabe erschien 1991. 

Worum es geht: «Dazed Digital» ist Mode, Musik, Kunst, Kultur und Fotografie mit einem Twist. Die Startseite erinnert an ein kreatives Chaos, die Beiträge sind aktuell, visuell und relevant. Die Berichte über Modeschauen sind im Steckbrief-Format gehalten mit Kategorien wie «Soundtrack» oder «Viral Moment». Bei Musikern sind sie - typisch britisch - stets einen Schritt voraus. Sie beobachten die Gesellschaftstrends der Jugend und präsentieren einen «Guide to 21st century narcissism». Sie sind erfrischend unkommerziell, überraschend und ein bisschen rebellisch.

Weshalb wir «Dazed Digital» lieben: Weil es jung, frisch und kreativ ist. Weil ihr Team die künstlerischsten Backstagebilder bei den Fashion Weeks schiesst. Und weil es die Frühling/Sommer 2014-Kollektion von Proenza Schouler auf eigene Weise analysierte und wunderbare «Fashion-meets-Architecture»-Collagen kreierte. 100% Inspiration.

dazeddigital.com

Dazed Digital

Mode auf «Dazed Digital»

Auch interessant